TÜV Prüfer für Vollschalen

Hier dreht sich alles um unseren Liebling auf vier Rädern.

Moderatoren: Guido, Frank

Antworten
Benutzeravatar
Robin
Stammtisch-Kenner
Beiträge: 65
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 22:37
Wohnort: Borchen

TÜV Prüfer für Vollschalen

Beitrag von Robin » Di 17. Dez 2013, 12:23

Ahoy.

Spiele aktuell mit dem Gedanken eine Sparco Sprint Vollschalemit Sparco 4-Punkt-Gurten zuzulegen.
Handelt sich hierbei nur um den Fahrersitz !!
Sitze haben ne FIA Nummer und die Gurte ne ECE Zulassung. Wenn möglich das ganze auf die originale Konsole. Gurte sollen mit ner Gurtstrebe hinter den Sitzen verschlauft werden.

Habe bisher nur ein Angebot von RHD//Speedmaster was die Eintragung betrifft: 280 euro die Sitze, 120 euro die Gurte...
Finde das ein wenig happig wenn man überlegt das die Sitze ca 200 Euro kosten und die Gurte 70 Euro..

Kennt hier jemand n Prüfer der mir das legal einträgt für n angemessenen Preis ?

Beste Grüße,
Robin
Nimm das Leben nicht so ernst, kommst hier 'eh nicht lebend raus. :wink:

Benutzeravatar
UliB
Harter Kern
Beiträge: 514
Registriert: Do 18. Feb 2010, 18:34
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: TÜV Prüfer für Vollschalen

Beitrag von UliB » Mi 18. Dez 2013, 14:39

Hallo Robin!
Dein Vorrat an Ideen und Projekten ist ja nahezu unerschöpflich.
Wie der Name schon sagt: Rennsportsitz für den Renneinsatz! Also nicht ohne weiteres für die Straße zulässig.
Und dann muss auch eine passende und zugelassene Konsole her.
Und.....hast du schon einmal in solch einem Sitz gesessen?? Das ist nicht wirklich toll, das lässt sich nix verstellen, der ist fest in einer Position.
Meine Empfehlung: fahr mal nach Bochum zu D&W, dort kannst Du sicherlich was finden, oder wenigstens hast Du dort eine Auswahl.

Mit sportlichen Grüßen Uli
Es kommt anders, wenn man denkt!

Benutzeravatar
Robin
Stammtisch-Kenner
Beiträge: 65
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 22:37
Wohnort: Borchen

Re: TÜV Prüfer für Vollschalen

Beitrag von Robin » Fr 20. Dez 2013, 18:57

Nabend und grüße aus Miss Pepper ;)

Ja, ich saß bereits in so einem Sitz. Um genau zu sein: ich war in Bochum bei sandtler und habe dort mehrere sitze getestet und sogar meinen originalen Sitz ausgebaut um dort vor Ort vergleichen zu können..
Habe mich direkt verliebt und früher oder später wird es eine Vollschale werden.
Eintragen ist möglich via Sonderabnahme.
Das ding ist nur das einige prüfer 250 für nen Motorswap nehmen und andere 1000 für andere
fußmatten ( offensichtlich übertrieben ;) )

Meine Frage ist jetzt ob jemand einen Prüfer kennt der keine Millionen für so einen Umbau will und sich nicht anstellt.

Beste grüße,
Robin
Nimm das Leben nicht so ernst, kommst hier 'eh nicht lebend raus. :wink:

Benutzeravatar
UliB
Harter Kern
Beiträge: 514
Registriert: Do 18. Feb 2010, 18:34
Wohnort: Bad Lippspringe

Re: TÜV Prüfer für Vollschalen

Beitrag von UliB » Fr 20. Dez 2013, 21:47

Hallo Robin,

mir ist nicht ganz klar, was Du mit "Prüfer" meinst, der das umbauen soll und den Preisen die er für die Abnahme nimmt.

Du musst zunächst einen Schalensitz finden, der Dir gefällt und ins Auto und dein Budget passt. Am besten einen mit ABE oder EU-Zulassung.
Dann, und das wird glaube ich schwieriger, musst Du eine passende Konsole finden, die zum Auto und zum Sitz passt.
Da Du ja eine Vollschale möchtest, die offensichtlich nicht in der Neigung verstellbar ist, muss es eine verstellbare Konsole sein. Ich meine mal 7 oder 9Grad gehört zu haben.
Wenn das dann alles passt, kommt der Einbau, den Du ggf. selber machen kannst oder aber in einer Werkstatt machen lässt.
Danach kommt die Vorstellung bei TÜV, Dekra o.Ä., wo dann ein Sachverständiger (ist spezialisierter als ein Prüfer, der macht lediglich HU/AU oder Fahrerlaubnis-Prüfungen),
den Einbau begutachtet.
Je nach Sitz / Konsole, kann das eine recht einfache Sache sein, oder aber auch umfangreicher vom Zeitaufwand.

Zu den Kosten:
1) Sitz, Konsole, Gurte, evtl. Befestigungsmaterial weist Du vorher.
2) Einbau selbstgemacht, wenn möglich, kostet wohl nix, vielleicht ein paar Nerven und/oder Schrammen.
3) Einbau in der Werkstatt wird nach Aufwand berechnet, musst Du vorher klären.
4) Abnahme durch Sachverständigen: Dafür gibt es feste Sätze nach Gebührenordnung, kannst Du vorher erfragen.
Dieser kann also nicht willkürlich festlegen, was er nimmt.
5) Ggf. Neuerstellung von Zulassungsbescheinigung Teil I und II durch SVA, falls erforderlich.

Eine seriöse Werkstatt wird Dir sicherlich einen KV machen, in dem alle Kosten aufgelistet sind, inkl. Abnahme.

So, nun plan mal schön, bin gespannt wie Deine Augen leuchten, wenn die neuen Sitzschalen eingebaut sind. :D :wink:

Gruß und schöne Feiertage

Uli
Es kommt anders, wenn man denkt!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast