Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Hier dreht sich alles um unseren Liebling auf vier Rädern.

Moderatoren: Guido, Frank

Antworten
Benutzeravatar
roadstermichael
Barchetta-Winker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:54
Wohnort: Marsberg

Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von roadstermichael » Do 1. Mai 2014, 07:39

Moin Moin,

Meine Freude über die BBK ist im Moment etwas getrübt worden...

Ich habe im Moment Feuchtigkeit im Fußraum, direkt vorm Beifahrersitz. Hinterm und unterm Sitz ist alles trocken und im oberen bereich Richtung Mittelkonsole und Handschuhfach ist auch alles trocken. Hin und Rücklauf der Heizung sind auch trocken, Wärmetauscher scheint auch i.O. zu sein. Dies würde sich meiner Meinung nach auch eher auf den Fahrerfußraum auswirken. Kühlwasserstand ist auch i.O.

Da der Wagen IMMER trocken steht und auch nur bei bestem Wetter bewegt wird, kann ich mir das im Moment nicht erklären :o
Meine Hoffnung ist es, das es durch die Reinigung mit dem Hochdruckreiniger vor ein paar Tagen kommt, da das Verdeck nicht mehr das Beste ist. (komisch nur das es sich nur in dem bestimmten Bereich sammelt.)

Die Frage wäre, ob hier schonmal jemand ein ähnliches Problem hatte und ob ich vielleicht eine mögliche Ursache vergessen habe?

Grüße und einen schönen ersten Mai

Michael

PS: Abläufe sind selbstverständlich frei
Landstraße, das ist mein Revier. Da sitz ich am Ende der Nahrungskette.

Benutzeravatar
Maxe
Harter Kern
Beiträge: 322
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 21:14
Wohnort: Paderborn

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von Maxe » Do 1. Mai 2014, 09:06

Guten Morgen Michael,

bei meinem Polo hatte ich auch mal diese Symptome. Hab da ewig nichts gefunden. Im Netz gab es dann mal einen Tip: die Gummistopfen im Bodenblech.
Diese 5-Mark-Stück großen Löcher sind produktionsbedingt und werden ab Werk mit diesen Gummistopfen "versiegelt".
Meine Gummis waren schon etwas älter. Bei nassem Wetter hat es dann von unten ins Auto rein gedrückt. Das war auch nicht gerade wenig.

Guck doch mal nach, ob Du auch dort solche Verschlußgummis hast, es könnte vielleicht so sein........

Gruß Volker :huhu:
E-MAILS waren gestern - heute ist TELEFON!
Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Kommunikation meistens unnötig in die Länge gezogen wird. Es ist besser 3 Minuten lang zu telefonieren als 2 Tage lang emails hin- und herzuschicken. Euer Maxe

Boris
Harter Kern
Beiträge: 292
Registriert: Do 19. Mai 2005, 17:28
Wohnort: Bielefeld

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von Boris » Sa 3. Mai 2014, 18:06

Kurze Idee von mir:
Es könnte von der Regenrinne oder aus dem Kofferraum kommen. Wasser kriecht ja bekanntlich gerne.
Mal mal den Kofferraum leer und nimm alle Verkleidungen raus.
Wenn die Rückwand feucht ist, hast du eine mögliche Quelle... Hihi
Ansonsten, den Teppich hast du schon im fussraum gelöst und drunter her gefühlt?
Was bleibt sonst noch? Verdeckabläufe, Schweller und alles, was eben so an Flüssigkeiten aus dem Motorraum raus kommen könnte...


Bei mir friert immer im Winter der Kofferraumdeckel so wunderschön zu.... Shyce Sandwich-Konstruktion...!

Gesendet von meinem HTC One mit Tapatalk

Benutzeravatar
roadstermichael
Barchetta-Winker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:54
Wohnort: Marsberg

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von roadstermichael » So 4. Mai 2014, 16:40

Danke für die Antworten :)

Seit der Fahrt vorgestern zum TÜV in PB, ist wieder alles trocken. Heizung auf Vollgas und dann alles in Richtung Frußraum. Mir sind fast die Füße weggebrannt, aber er ist wieder trocken :lol:
Ich behalte es im Auge und wenn es noch einmal auftreten sollte, werde ich eure Ratschläge befolgen.

Grüße
Michael
Landstraße, das ist mein Revier. Da sitz ich am Ende der Nahrungskette.

Benutzeravatar
roadstermichael
Barchetta-Winker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:54
Wohnort: Marsberg

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von roadstermichael » So 11. Mai 2014, 08:42

So, ich befürchte das Volker recht hatte...
Bei Fahrten auf nassen Straßen ist der Bereich vorm Sitz jedesmal sofort feucht :)/

Weiß zufällig jemand, wie viel ich jeweils von den folgenden Dichtungen benötige, um das Ganze Auto von unten einmal abzudichten:

Gummistopfen Ø 20,5mm
Gummistopfen Ø 20mm
Gummistopfen Ø 12mm
Gummistopfen oval 18x12mm
Plastikstopfen Ø 12mm

Wenn ich den Teppich eh einmal rausnehme, dann mach ich auch alles neu.
Landstraße, das ist mein Revier. Da sitz ich am Ende der Nahrungskette.

Benutzeravatar
Lexi
Harter Kern
Beiträge: 205
Registriert: So 12. Jul 2009, 20:10
Wohnort: PB-SN

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von Lexi » Mo 12. Mai 2014, 15:59

Hi Michael,

komst du nachher zum Stammtisch ?
Evtl. gibt es noch ne andere Möglichkeit.....

LG

Lexi
2.Gang... 3.Gang... Ortsausgang...

Benutzeravatar
roadstermichael
Barchetta-Winker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:54
Wohnort: Marsberg

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von roadstermichael » Mo 12. Mai 2014, 17:03

Hi Lexi,

Ja ich bin gleich dabei, aber bei dem Wetter ohne MX-5...

Bis gleich
Landstraße, das ist mein Revier. Da sitz ich am Ende der Nahrungskette.

Benutzeravatar
Guido
Forengott
Beiträge: 596
Registriert: Di 23. Sep 2003, 07:22
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von Guido » Do 22. Mai 2014, 16:13

Da jetzt wieder alles trocken ist, vermute ich undichte Beifahrer bei gewagter Fahrweise :wink:
Viele Grüße,
Guido

Benutzeravatar
roadstermichael
Barchetta-Winker
Beiträge: 18
Registriert: Mi 30. Okt 2013, 21:54
Wohnort: Marsberg

Re: Feuchtigkeit im Beifahrer-Fußraum

Beitrag von roadstermichael » Fr 23. Mai 2014, 11:28

Ich bin so bescheuert :)/

Mir ist letzten Winter so ein Uhu-Luftentfeuchter ausgelaufen... Calciumchlorid. Ich depp hatte das natürlich schon wieder vergessen. Was passiert wohl, wenn sich Calciumchlorid im Teppich festfrisst? Richtig, zieht die Feuchtigkeit an :evil:

Naja, neuer Teppich für 35 Euro und Ruhe ist :pfeiff:
Landstraße, das ist mein Revier. Da sitz ich am Ende der Nahrungskette.

Antworten